Kuttner.
 LeShow.de - eine nicht-offizielle Fanseite zu Sarah Kuttner und ihren Sendungen.
Aktuelles
Sarah Kuttner
Le Show
  Show-Tagebuch
  Rubriken
  Gäste
  Sven Schuhmacher
  Extras
  Le Band
  Bilders
Presseberichte
Termine
Surftipps
Diskussionsforum
Gästebuch
Impressum



zu den Seiten der ARD
ARD-Logo

Presseberichte zu Sarah und ihrer Show

Artikel vom 12.10.2004 erschienen in FAZ.net

Sarahs Kammerspiele

12. Oktober 2004 Jetzt, da Anke Engelke abgetreten ist und allenthalben eine Verschw?rung der Kritikerm?nner gegen die Spa?frauen im Fernsehen vermutet wird, mu? man wohl einiges klarstellen.

"Zimmer frei!" mit G?tz Alsmann und Christine Westermann bildet nach wie vor den Olymp der Fernsehunterhaltung in der ?ra nach Harald Schmidt. Und der einen m?glichen, ja der einzig denkbaren Nachfolgerin von Anke Engelke, der Viva-Moderatorin Sarah Kuttner, m?chte man w?nschen, da? sie, sollte der Sendeplatz bei Sat.1 ihr angetragen werden, der reichen Verwandtschaft die kalte Schulter zeigt und bei ihrem Format bleibt, das kleiner ist, wohnzimmerhaft, sparsam, mit einem quotenm??ig vielleicht schmalen, aber von ihr gut dressierten Zuschauersegment.

Besser und bescheidener: Sarah KuttnerLieber etwas angefettet und leberwurstartig

Sarah Kuttner hat definitiv mehr Charme, als Anke Engelke jemals erreichen konnte. Es ist der Zauber, den das nicht v?llig Perfekte jederzeit gegen?ber dem Gelackten und Teuren geltend machen kann. Und sie macht das "gro?e Fernsehen" mit viel Geschick nach, sie hat eine Band, sie hat ihren Stichwortgeber-Andrack, sie hat sogar ein herrlich albernes "Philosophisches Quartett" von d?sigen, m??ig motivierten Jugendlichen, die sich dann und wann die "Kritik der Urteilskraft" vornehmen.

Weil nicht viel Geld da ist, sind intelligente deutsche Gruppen wie "2raumwohnung" eher bei ihr zu Gast als anderswo. Bedauern wird mancher Zuschauer nur, da? er nicht mehr der Altersgruppe der Vierzehn- bis Vierundzwanzigj?hrigen angeh?rt, auf die Sarah Kuttners Sendung zugeschnitten ist. Sicher, bei Sarah Kuttner sind nicht alle Themen und Witze so, da? man die Sendung dem allerj?ngsten Nachwuchs empfehlen m?chte. Aber wenn es wahr ist, da? ordin?r zu sein als das Vorrecht des Volkes angesehen werden mu?, dann hat man es lieber richtig: lieber etwas angefettet und leberwurstartig und authentisch bei der Kuttner, als hochglanzpoliert bei der Engelke, wo Status und Intelligenz mit viel M?he simuliert wurden. Besser und bescheidener werden - Deutschlands Zukunft.

Quelle:
FAZ.net