Kuttner.
 LeShow.de - eine nicht-offizielle Fanseite zu Sarah Kuttner und ihren Sendungen.
Aktuelles
Sarah Kuttner
Le Show
  Show-Tagebuch
  Rubriken
  Gäste
  Sven Schuhmacher
  Extras
  Le Band
  Bilders
Presseberichte
Termine
Surftipps
Diskussionsforum
Gästebuch
Impressum



zu den Seiten der ARD
ARD-Logo

Presseberichte zu Sarah und ihrer Show

Artikel vom 25.11.2004 erschienen in DWDL.de

Elf Jahre, ein Monat und das Aus: VIVA nimmt Abschied

Nein, eingestellt wird VIVA nicht. Allein weil man weiter Klingelt?ne, Handylogos und mobile Spiele bewerben kann, bleibt der K?lner Sender f?r MTV sehr sinnvoll. F?r den Zuschauer allerdings stirbt VIVA im Januar: Sarah Kuttner und ihre Show, die Nachmittagssendung ?Interaktiv? und die ?VIVA News? sind nur einige der Formate, die gestrichen werden. ?brig bleibt ein Sender ohne Gesicht und Profil.

Vor zwei Wochen war es noch ein Scherz: Bei der f?nfzigsten Sendung von ?Sarah Kuttner ? Die Show? ratterte die wortgewaltige Gastgeberin Zahlen und Fakten zur Sendung herunter. Dann ein kleiner Seitenhieb, dessen Bedeutung jetzt, nur wenige Tage danach, deutlich wird: Kuttner scherzt: ?Wieviel eine Sendung kostet? Nee, nein das sagen wir nicht. Aber da k?nnt ihr Catherine M?hlemann von MTV fragen, die rechnet gerade"

Frau M?hlemann hat in der Tat gerechnet - und f?r sie rechnet sich Kuttner offenbar nicht. Ab Januar fliegt Sarah Kuttner mit ihrer erfrischenden PrimeTime-Show ebenso aus dem Programm, wie alle anderen VIVA-Formate, die dem Sender sein Gesicht gaben.

?Interaktiv?, die gro?e Nachmittagsshow der 90er Jahre? Sie fliegt. Die t?glichen ?VIVA News?? Sie fliegen. Anl?sslich der f?nfzigsten Kuttner-Sendung hatte VIVA die wortgewandte Moderatorin noch als ?gro?e Hoffnung des deutschen Fernsehens? gefeiert. Frau M?hlemann sieht das offenbar anders.

Roche und Kuttner: Zwei Aush?ngeschilder abges?gt

Dabei geht es nicht nur Sendungen an den Kragen, die eine gro?e Redaktion ben?tigen. Bereits am Sonntag rechnete Charlotte Roche in der ?Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung? mit VIVA und MTV ab. Obwohl f?r ihre Show ?Fast Forward? neben ihr nur zwei Mitarbeiter t?tig waren, wurde sie aus Kostengr?nden eingestellt.

Dar?ber hinaus habe man ihr oft erkl?rt, dass ihre Stunde ?Fast Forward? die Tagesdurchschnittsquote des Senders dr?cke, welche im Kampf zwischen MTV und VIVA die harte W?hrung war. Nach der ?bernahme gab es in der neuen Senderfamilie aber offenbar keinen neuen Familiensinn.

Frau M?hlemann hat auch hier entschieden: Ein VIVA-Gesicht muss gehen. Erst Tage nach der Entscheidung und dem verheerenden Presse-Echo, wird man in Berlin ganz kleinlaut. Von neuen Sendungen f?r Roche und Kuttner, vielleicht Specials - h?chstens w?chentlich - ist in MTV-Kreisen die Rede.

Eisiges Verh?ltnis zwischen K?ln und Berlin

Schon beim Aus f?r ?Fast Forward? wollte ein VIVA-Sprecher in K?ln nicht viel sagen: ?Entscheidungen werden in Berlin getroffen?. Das schlechte Klima innerhalb der so perfekten Senderfamilie wird sp?testens dann klar, wenn die Berliner fast schon sarkastischerweise beim Thema VIVA nach K?ln verweisen. Dort allerdings, in der Schanzenstra?e in K?ln-M?lheim, wird es ab Januar recht einsam: Die Anzahl der Entlassungen ist noch nicht bekannt, aber sie d?rfte beachtlich ausfallen.

Was Dieter Gorny vor elf Jahren als deutsche Alternative zum damals noch englischsprachigen MTV gestartet hatte, wird von Frau M?hlemann derzeit sehr effektiv zerschlagen. Ein Konzept in ihrem Handeln l?sst sich nicht erkennen. F?r den deutschen Fernsehmarkt kann man nur hoffen, sie besitzt eines. Derzeit jedenfalls l?sst sich f?r keinen der vier Kan?le der Senderkette eine Perspektive erkennen, die Hand und Fu? hat.

Der Untergang der Marke VIVA

Die Marke VIVA, mit der Gr?nder Dieter Gorny in den 90er Jahren einen gro?en Anteil an der deutschen Musik-Kultur hatte, verkommt zum Aufkleber auf einem Abspielkanal f?r Musikclips und ?Big Brother?-Wiederholungen, die k?nftig zur besten Musik-Sendezeit um 16 Uhr zu sehen sein werden. VIVA als Triebfeder der Musikmesse Popkomm, VIVA als Gastgeber des Medienpreises Comet, VIVA als Inbegriff f?r Jugendfernsehen, VIVA als Sprungbrett f?r Heike Makatsch, Stefan Raab und Oliver Pocher?

F?r Frau M?hlemann ist dies keinen Cent wert. Sie soll die Erl?se der Sender optimieren. Da mag man keine Kuttners, keine Roches, die nur Kritiker-Lob aber keine Kohle bringen. Und so geht es ab Januar nicht nur VIVA an den Kragen, auch MTV verliert einige Sendungen, f?r die es bekannt wurde: ?MTV Spin? mit Markus Kavka und ?Select MTV? tauchen im Programm f?r 2005 nicht mehr auf.

Von Nilpferden und Fr?schen oder: Was M?hlemann wichtig ist

?Vorl?ufig? seien diese Programmpl?ne, die in diesen Tagen die Werbetreibenden erreichen. Damit allerdings verkauft man seine Zuschauer f?r dumm: Man wird kaum diejenigen mit falschen Pl?nen informieren, die mit den Buchungen von tausendfachen Werbespots wichtiger sind als der Geschmack der Zuschauer.

MTV, der Sender, der sich immerhin ?Music Television? nennt, wird dann also 2005 zwischen 13:30 Uhr und 23 Uhr nicht viel mehr Musik im Programm haben als ein paar Klingelt?ne in der Werbung. Stattdessen laufen englischsprachige Trashformate. Man k?nnte denken Frau M?hlemann w?rde, wenn sie k?nnte, ihr Programm gleich ganz von einem debilen Nilpferd und einem bekloppten Frosch moderieren lassen. Vielleicht sagt dies am Meisten aus, ?ber den neuen Kurs einer Senderfamilie, in der so gar nichts famili?r ist.

Quelle:
DWDL.de