Kuttner.
 LeShow.de - eine nicht-offizielle Fanseite zu Sarah Kuttner und ihren Sendungen.
Aktuelles
Sarah Kuttner
Le Show
  Show-Tagebuch
  Rubriken
  Gäste
  Sven Schuhmacher
  Extras
  Le Band
  Bilders
Presseberichte
Termine
Surftipps
Diskussionsforum
Gästebuch
Impressum



zu den Seiten der ARD
ARD-Logo

Presseberichte zu Sarah und ihrer Show

Artikel vom 24.11.2004 erschienen in DWDL.de

Streichkonzert bei MTV und VIVA: Sarah Kuttner abgesetzt

2005 wird VIVA kaum wiederzuerkennen sein - welche Formate beim K?lner Sender und bei MTV wegfallen

MTV-Gesch?ftsf?hrerin Catherine M?hlemann streicht 2005 das Programm ihrer Senderkette zusammen. Besonders schlecht ergeht es dabei dem dieses Jahr aufgekauften K?lner Musiksender VIVA.

Das wohl prominenteste Opfer ist Sarah Kuttner und ihre Show. Erst im August 2004 gestartet und seither von Kritikern gelobt, vom Sender als Hoffnungstr?gerin des deutschen Fernsehens gefeiert, taucht "Sarah Kuttner - Die Show" in den Planungen f?r 2005 nicht mehr auf.

Auch andere Sendungen des VIVA-Programms fallen dem rigorosen Sparkurs zum Opfer: Ob die Hip Hop Show "Mixery Raw Deluxe", Charlotte Roches "Fast Forward, die nachmitt?gliche Show "Interaktiv" oder die "Viva News" - sie alle stehen unmittelbar vor dem Aus. Auch die Serien "Southpark" oder die "Ali G Show" werden im n?chsten Jahr nicht mehr zu sehen sein, ebensowenig die Anime-Serien, die derzeit noch laufen.

Stattdessen zeigt VIVA dann t?glich um 16 Uhr eine Wiederholung von "Big Brother". Den Rest der gerissenen Programml?cken f?llt man mit Viacom-Sendungen wie "VH-1 All Access" und den Formaten "Loveline", "Siebzehn", "Weekendstunt" und "Liebe, Sex & Video". VIVA Plus zeigt zwischen 11 und 24 Uhr ein Format namens "Get the Clip", bei dem die Zuschauer ?ber kostenpflichtige Hotlines bzw. SMS die n?chsten Clips mitbestimmen k?nnen.

MTV verliert ebenso prominente Sendungen: Auf "Select" und das Independent-Magazin "MTVSpin" mit Markus Kavka wird man 2005 verzichten m?ssen. Stattdessen laufen auf dem "Musiksender" nachmittags englische Trashformate wie die Kuppelshow "Roomraiders" und "Pimp my ride", in der Freaks Autos umbauen. Musik steht indes tags?ber bis in den sp?ten Abend nicht auf dem Programm.

All diese Planungen werden derzeit als vorl?ufig bezeichnet, jedoch l?sst die Tatsache, dass diese Planungen an die Werbekunden verschickt werden, es sehr wahrscheinlich erscheinen, dass diese Pl?ne so umgesetzt werden.

Quelle:
DWDL.de