Kuttner.
 LeShow.de - eine nicht-offizielle Fanseite zu Sarah Kuttner und ihren Sendungen.
Aktuelles
Sarah Kuttner
Le Show
  Show-Tagebuch
  Rubriken
  Gäste
  Sven Schuhmacher
  Extras
  Le Band
  Bilders
Presseberichte
Termine
Surftipps
Diskussionsforum
Gästebuch
Impressum



zu den Seiten der ARD
ARD-Logo

Presseberichte zu Sarah und ihrer Show

Artikel vom 25.11.2004 erschienen in Spiegel Online

Erst Roche, jetzt Kuttner

Kahlschlag bei VIVA

Den Umbauma?nahmen bei dem K?lner Jugendsender Viva fallen immer mehr markante Formate zum Opfer. Nach "Fast Forward" soll nun laut Medienberichten auch die t?gliche Talkshow von Sarah Kuttner beendet werden. Ob Viva nach der ?bernahme durch den MTV-Mutterkonzern Viacom nach Berlin zieht, soll Anfang 2005 entschieden werden.

K?ln - Nach der ?bernahme durch den amerikanischen Medienkonzern Viacom im August halten sich hartn?ckig Spekulationen ?ber einen Umzug an die Spree, wo auch die Europazentrale der Viacom-Tochter MTV ihren Sitz hat. Einen Bericht der "Bild"-Zeitung, der zufolge der Viva-Vorstand noch am Donnerstag auf einer Betriebsversammlung ?ber Personal-und Standortentscheidungen informieren wird, wollte eine Viva-Sprecherin nicht kommentieren.

Eine Viva-Sprecherin sagte laut dpa, "eine Entscheidung bez?glich Personal und Standort kann erst Anfang 2005 fallen". Viacom halte inzwischen knapp 98 Prozent an der Viva Media AG. Am Standort K?ln sind derzeit 270 Mitarbeiter in der AG und in der Fernsehproduktion besch?ftigt. Hinzu kommen 284 Besch?ftigte bei der Tochter Brainpool, die aber von einem m?glichen Wegzug voraussichtlich nicht betroffen w?ren.

Laut Viva will Viacom den restlichen Kleinaktion?ren eine Zwangsabfindung auszahlen. Voraussichtlich in der zweiten Januarh?lfte 2005 werde es eine au?erordentliche Hauptversammlung geben, in der auch ?ber einen Beherrschungsvertrag abgestimmt werden soll. Dieser Vertrag muss anschlie?end ins Handelsregister eingetragen werden. Danach will Viacom seine Zukunftspl?ne offen legen.

Unterdessen werden bei Viva schon die Weichen f?r die Eingruppierung des Senders in die MTV-Familie gestellt. Das ist offenbar mit schmerzhaften Verlisten verbunden. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet, soll die t?gliche Talkshow der Viva-Moderatorin Sarah Kuttner im n?chsten Jahr nicht mehr produziert werden. Der Zeitung zufolge taucht die 25-J?hrige auf dem Sendeplan f?r 2005 nicht mehr auf. Intern gelte es als beschlossene Sache, dass die Show nicht fortgesetzt werde, berichtet die Zeitung. Erst seit dem 2. August ist "Sarah Kuttner - die Show" montags und donnerstags um 21 Uhr im Programm. Es gebe "lose Gespr?che" dar?ber, ob Kuttner als Ersatz eine Sendung auf MTV bekomme, die aber nicht so aufw?ndig produziert werden w?rde wie ihre jetzige Show, die sich binnen kurzer Zeit zum Kultformat entwickelt hatte und Viva gute Einschaltquoten bescherte. Eine Viva-Sprecherin wollte den Bericht der "FAZ" zun?chst "weder best?tigen noch dementieren", meldete die dpa.

Nach Charlotte Roche, die im kommenden Jahr nicht mehr die Sendung "Fast Forward" pr?sentieren wird, w?re Kuttner die zweite prominente Moderatorin innerhalb kurzer Zeit, die ihre Show bei Viva verliert. Laut "FAZ" sollen auch die redaktionellen Viva-Sendungen "Mixery Raw Deluxe" sowie "Interaktiv" den Umbauma?nahmen zum Opfer fallen. Deren MTV-Gegenst?ck "Select" stehe allerdings ebenfalls vor dem Aus.

Mit der ?bernahme durch Viacom hat MTV nun auch die Programm-Hoheit ?ber Viva. Beide Sender sowie ihre Ableger MTV2 Pop und VivaZwei sollen zum Fr?hjahr 2005 ein klareres, individuelleres Profil erhalten, hatten die Senderchefs im Oktober mitgeteilt.

Quelle:
Spiegel Online