Kuttner.
 LeShow.de - eine nicht-offizielle Fanseite zu Sarah Kuttner und ihren Sendungen.
Aktuelles
Sarah Kuttner
Le Show
  Show-Tagebuch
  Rubriken
  Gäste
  Sven Schuhmacher
  Extras
  Le Band
  Bilders
Presseberichte
Termine
Surftipps
Diskussionsforum
Gästebuch
Impressum



zu den Seiten der ARD
ARD-Logo

Presseberichte zu Sarah und ihrer Show

Artikel vom 13.12.2005 erschienen in Die Welt

Sarah Kuttner mit StyleAward ausgezeichnet

Die Frage stand bei der Preisverleihung im "Felix" gestern nachmittag unausgesprochen im Raum: Wie w?re die Rockgeschichte ohne Elvis' Pomade, die ma?geschneiderten Uniformen der Beatles oder die Second- Hand-Klamotten von Nirvana verlaufen? Gewi? in v?llig anderen Bahnen, denn die Junge-Leute-Musik von ?u?erlichkeiten, von Mode und Stil ihrer Zeit zu trennen, ist unm?glich. Der "Musikexpress", Fachblatt f?r neue Kl?nge und tradierte Sounds, hat deshalb seine Leser sowie eine Jury nach ihren Lieblingslabels und jenen K?nstlern gefragt, die "mit Kreativit?t und eigenst?ndiger, ?sthetischer Vision ?berzeugt haben", so Musikexpress- Chefredakteur Christian Stolberg. Rund 100 G?ste waren im Nightclub Zeuge der Premiere bei der Verleihung des Musikexpress-StyleAward. Preistr?ger in den diversen Kategorien wurden Adidas (Brand of the Year - Street Couture), Levi's (Brand of the Year - Denim), Ben Sherman (Sport & Street Couture), Lacoste (Sportswear), Dolce & Gabbana (Superior), Tommy Hilfiger (Denim), Mexx (Formal Wear), Puma (Shoes), Logstoff (Items) und Carhartt (Best Ad). Die Redaktion k?rte Adam Green zum besten "Performer International". Der drollige S?nger aus New York kam ebenso wie Fernseh-Moderatorin Sarah Kuttner, die in der Kategorie "Media" gewann, und Musik-Produzent DJ Hell, der bester "Performer Domestic" wurde. Unter den Juroren war Fotograf Olaf Heine, der etwa mit Iggy Pop und Sting arbeitete, sowie Karlheinz M?ller (Gr?nder Bread & Butter) und Elke Giese (Modechefin, Textilwirtschaft). Als besonderes Schmankerl wurden die G?ste zu einem au?erordentlich klein gehaltenen Konzert in der "Maria am Ostbahnhof" chauffiert. Die New Yorker Band The Strokes tourt derzeit Europa und bot 350 Zuschauern das Vergn?gen einer Kostprobe ihres n?chsten Albums. Die wenigen Karten waren seit Freitag im Handel. Den G?sten wurde an der Theaterkasse ein Armband angelegt. So sollte Schwarzmarkth?ndlern der Spa? an Dumpingpreisen verdorben werden.


Quelle:
Die Welt