Kuttner.
 LeShow.de - eine nicht-offizielle Fanseite zu Sarah Kuttner und ihren Sendungen.
Aktuelles
Sarah Kuttner
Le Show
  Show-Tagebuch
  Rubriken
  Gäste
  Sven Schuhmacher
  Extras
  Le Band
  Bilders
Presseberichte
Termine
Surftipps
Diskussionsforum
Gästebuch
Impressum



zu den Seiten der ARD
ARD-Logo

Presseberichte zu Sarah und ihrer Show

Artikel vom 31.08.2004 erschienen in DWDL - das Medienmagazin

'Sarah Kuttner - Die Show': Ein Definitionsversuch

K?ln-M?lheim im August: Ganz Fernseh-Deutschland ist in der Sommerpause. Selbst Anke Engelke packte bekanntlich kurzfristig noch die Koffer. Doch eine Frau hielt in K?ln-M?lheim die Stellung; k?mpft im Zweifelsfall mit allen W?rtern unserer Sprache und l?sst unliebsame Personen einfach gar nicht erst zu Wort kommen. Ihr Name: Sarah Kuttner.

W?hrend also viele Kollegen im Jahresurlaub verweilten, hat sich Kuttner von ihrem Arbeitgeber, dem Musiksender VIVA, mit einem klimatisierten Studio, IKEA-M?beln und einer eigenen Show ?berreden lassen, die Stellung zu halten. Und so zeigt VIVA seit dem 2. August montags bis donnerstags um 21 Uhr ?Sarah Kuttner ? Die Show?. DWDL stattete Kuttner einen Besuch ab.

Wer schon einmal Gast in einer Fernsehaufzeichnung war, der kennt die ?blichen Gr??endimensionen. Dutzende, wenn nicht gar hunderte Zuschauer lassen sich von Angestellten in die TV-Studios schieben, um ? idealerweise freiweillig ? zu klatschen oder lachen. Wer allerdings das VIVA-Geb?ude in K?ln-M?lheim betritt, um Fr?ulein Kuttner live zu erleben, der sollte diese Vorstellungen ?ber Bord werfen.

Anders als die Studios direkt nebenan, in denen ?TV Total? oder ?Anke Late Night? produziert wird, wirkt das Studio f?r ?Sarah Kuttner ? Die Show? wie eine kleine schwedische Lagerhalle in der streng geheim die Produktfotos f?r den neuen IKEA-Katalog geschossen werden. Aber das wissen die wenigen Besucher der Show im Vorfeld ja nicht. Sie freuen sich eher ?ber die erfreulich kurzen Warteschlangen bei der im VIVA-Geb?ude integrierten Starbucks-Filiale.

Um 19 Uhr, nach einigen ?Das wirkt im Fernsehen viel gr??er?-Kommentaren beim Betreten des Studios, beginnt Kuttners Sidekick, Sven Schuhmacher, mit dem WarmUp. Was ihm nicht wirklich gelingt, schafft dann Kuttner selbst, die fast unbeachtet durch die Studiot?r schleicht. Sie sinniert ?ber die richtige Methode der Zuschauer-Motivation beim WarmUp. Ganz dem Motto ?Der Weg ist das Ziel? sorgt dies dann daf?r, dass die Stimmung am Ende stimmt - ohne das es ein eigentliches WarmUp gab.

?Wer hat gedacht, die sieht im Fernsehen viel gr??er aus??, fragt Kuttner, schon auf Position stehend, kurz vor Beginn der Aufzeichnung noch schnell das Publikum. Keiner reagiert. Sie fragt erneut. Ein Zuschauer hebt die Hand. ?Du bist wenigstens ehrlich, alle Anderen sind ja L?gner?. Die Show konnte beginnen.

Night-Kollegen erz?hlen normalerweise beim StandUp das Neue vom Tage; Kuttner macht es sich gleich von Anfang an auf ihrem Stuhl bequem. Vielleicht auch besser, denn wer wei? wie viel sie zu erz?hlen hat. Aber sie ist ja ? wie VIVA immer wieder betont ? auch keine LateNight-Gastgeberin. Von da aus muss sie weder stehen, noch unbedingt lustig sein. Lustig sind die Aktionen bei ?Sarah Kuttner ? Die Show? ohnehin nicht, was aber durch Kuttners entwaffnend ehrliche und direkte Selbstkritik ausgeglichen wird.

?berhaupt: Die Sendung schaltet nur ein, wer Sarah Kuttner ertragen kann. G?ste - falls sie ?berhaupt zu Wort kommen - oder Aktionen, vom m?den Sidekick ganz zu schweigen, k?nnen sicher kein Grund sein zur PrimeTime auf die hinteren Programmpl?tze der Fernbedienung zu wechseln. Immerhin hat VIVA das geschafft, was SAT.1 mit Engelke ab dieser Woche endlich probiert: Die Show deutlich besser auf die Gastgeberin auszurichten. So ist ?Sarah Kuttner ? Die Show? immer dann besonders unterhaltsam, wenn Kuttner frei nach Schnauze redet und dabei selten ein Blatt vor den Mund nimmt.

Ist die Sendung also mehr Personality als LateNight? Da ist sich VIVA selbst noch nicht ganz sicher. Kann aber alles noch werden: Immerhin wurden gerade hunderte IKEA-M?bel im Preis gesenkt, da ist optisch noch einige Ver?nderung m?glich. Sollte dabei dann auch der ?berfl?ssige Sidekick seinen Hut nehmen m?ssen, freut sich Pops?nger Sasha sicher ?ber dieses B?hnen-Double. Und die Zuschauer, so sie Kuttner grunds?tzlich m?gen, auf eine Stunde puren Verbal-Terror.

In der Tradition von Raab, Ruf und Pocher ist die Sendung eine erfrischende Abwechslung im VIVA-Programm und zeugt vielleicht schon vom neuen Anspruch, mehr zu sein als nur ein reiner Musiksender. Wer allerdings Kuttner mit Engelke vergleicht, der macht gleich zwei Fehler: Er legt die Messlatte f?r Engelke zu niedrig und beraubt Kuttner ihres Rechts auf die Nische.

Quelle:
DWDL - das Medienmagazin